8. Spieltag

FV Fortuna Kirchfeld - TSV Auerbach   1:2 (1:1)

TSV überrascht auch beim Tabellenführer!
Mit einer über die gesamte Spielzeit sehr disziplinierten Vorstellung schaffte die Scherer-Truppe auch beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer in Kirchfeld eine weitere Überraschung und nahm  beim 2:1-Erfolg nicht einmal unverdient die Punkte mit nach Hause.
Schon in der 3. Spielminute setzte der TSV den ersten Nadelstich. Mariyan Tolev steckte das Leder auf Edi Erismann durch und dieser chippte den Ball über Torwart Schanz zum 0:1 ins Netz. Allerdings währte die Freude im TSV-Lager nicht allzu lange. Nach 9 Spielminuten brachte Tesanovic eine Freistoßflanke gefährlich vor das Tor und Jaizay köpfte im Zentrum nahezu ungehindert zu Ausgleich ein. Die Gastgeber nahmen nun die Partie in die Hand, fanden aber selten eine Lücke in der Auerbacher Defensive. Der TSV versuchte weiterhin mit schnellen Angriffen zum Erfolg zu kommen. Die beste Möglichkeit der Gastgeber bot sich dann Torjäger Steffen Lenhard, der nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld des TSV frei vor Jan Rapp auftauchte, aber am glänzend parierenden TSV-Keeper scheiterte. Dieser meisterte auch den Kopfball der daraufhin folgenden Ecke. Auch in der 40. Minute standen dir Kirchfelder kurz vor dem Führungstreffer. Nachdem Rapp bereits geschlagen war, wurde der Winkel etwas spitz und Schmidt bzw. letztlich Rapp bereinigten die Situation. Dazwischen hatte auch der TSV durch Tolev, dessen Abschluss noch geblockt wurde und Kevin Stoitzner, dessen Schuss Schanz vor keine Probleme stellte zwei im Ansatz gute Möglichkeiten. So blieb es beim 1:1 zur Pause.
Auch im 2. Durchgang bot sich den Zuschauern dasselbe Bild. Der TSV stand gut in der Defensive und machte die Räume immer wieder eng. Die Gastgeber fanden aus dem Spiel heraus so gut wie kein Mittel um Chancen zu kreieren. So war eigentlich der TSV bei einem Schlenzer von Erismann, den dieser aber verzog und einem Kopfball von Schmidt nach einer Stoitzner-Ecke näher am Führungstreffer.   In der 71. Minute musste sich dann Rapp erstmals in der 2. Hälfte beweisen, als er bezeichnenderweise einen Freistoß von Jaizay klasse entschärfte. Eine viertel Stunde vor Schluss zeigte dann der souverän leitende SR Augenstein auf den Punkt. Ein FV-Verteidiger hatte Erismann am Strafraum ungeschickt von hinten in die Beine getreten und Kapitän Kevin Stoitzner versenke den Strafstoß unhaltbar gegen Schanz im Tor der Gastgeber. Als Tolev nur eine Minute später etwas überzogen mit gelb-rot frühzeitig unter die Dusche musste hatte man nochmals eine bange Schlussphase zu überstehen. Als auch kurz vor Ende der regulären ein Freistoß der Fortunen knapp am TSV-Tor vorbei rauschte, war der nächste Auswärtserfolg unserer Mannschaft in trockenen Tüchern. Eine tolle Leistung aller eingesetzten Spieler die wieder im Kollektiv zu überzeugen wusste.   

oben